Geheime Tipps, die verraten, welche Form die Büste durch den BH erhält | Miss Mary of Sweden
Direkt zum Inhalt
Refunded Returns

Geheime Tipps, die verraten, welche Form die Büste durch den BH erhält

Einige BH-Schalen verleihen der Büste eine spitze Form, andere eine runde – aber wie weiß man, woran das liegt? Heute verraten wir Ihnen einige Tipps, die Sie kennen müssen, um zu wissen, welche Form der BH Ihrer Büste verleiht, noch bevor Sie ihn anprobiert haben.

Sie haben sicher auch schon BHs anprobiert, die perfekt gepasst haben und toll aussahen – bis Sie den Pullover angezogen hatten. Plötzlich sieht der BH überhaupt nicht mehr gut aus. Häufig sieht man die tatsächliche Silhouette erst, wenn man wieder angezogen ist, und das kann bisweilen eine unangenehme Überraschung sein! Plötzlich zeigt die Büste in eine ganz andere Richtung, als Sie es gewohnt sind, oder sie sitzt auf einer ganz anderen Höhe als Sie erwartet haben. Vielleicht wollten Sie eine natürliche, spitze Form, aber stattdessen sieht die Büste platter aus. Oder Sie wollten eine runde Silhouette und stattdessen hat Ihre Büste eine Tütenform. Tatsache ist, dass die Silhouette bei jedem BH anders aussieht, Und die Vorlieben unterscheiden sich von Frau zu Frau ebenfalls gewaltig. Wir haben alle unterschiedlichen Vorstellungen, wenn wir einen BH aussuchen. 

„Geschickte Direktricen nutzen mehrere Kniffe, wenn sie eine bestimmte BH-Silhouette kreieren.“

WELCHE EIGENSCHAFTEN BEEINFLUSSEN DIE FORM?
Welche Eigenschaften des BHs beeinflussen also die Form? Die Nähte der Schalen und deren Material sind zwei wichtige Faktoren, aber es gibt auch eine Reihe weiterer Dinge, die eine Rolle spielen. Eine geschickte Direktrice und Designerin nutzt meist mehrere Kniffe, wenn sie eine bestimmte BH-Silhouette kreiert. Bevor Sie sich entscheiden, welche Art von BH Sie das nächste Mal kaufen – lesen Sie die folgenden Tipps und Tricks, die einen Hinweis darauf geben, wie der BH bei Ihrer Büste sitzen wird. 

BÜGEL
Ein Bügel beeinflusst die Form mehr als man annehmen würde. Er hebt die Büste stärker an als ein bügelloser BH. Dies beeinflusst natürlich die Silhouette. Wenn Sie einen Bügel-BH in der richtigen Größe tragen, muss der Bügel die Büste teilen, indem er zwischen den Brüsten dicht am Körper anliegt. Hierdurch erhalten beide Brüste optimalen Halt und es wird verhindert, dass ein so genannter „Uniboob“ entsteht. Wie weit der Bügel zwischen den Brüsten nach oben geführt wird, beeinflusst die Form ebenfalls. Die Form des eigentlichen Bügels kann unterschiedlich sein – er kann aussehen wie ein „U“ oder wie ein „J“ wie bei einem BH mit sehr tiefem Dekolletee, einem so genannten „Plunge-BH“. Hohe Bügel separieren die Büste natürlich noch mehr. Bei Miss Mary verwenden wir hauptsächlich drei Bügelhöhen, von denen die mittlere die Höhe ist, die wir am häufigsten einsetzen. Der Unterschied zwischen den einzelnen Höhen beträgt 2 cm.

„Für einen Pushup-Effekt oder wenn Sie die Büste zusammendrücken möchten, wählen Sie einen niedrigeren Bügel.“


Die Bügel gehen zwischen den Brüsten unterschiedlich weit nach oben. Links FLORAL SUN unser Modell mit dem niedrigsten Bügel und rechts STAR, das Modell mit dem höchsten Bügel.

Für welche Bügelhöhe man sich entscheidet, ist Geschmackssache. Wenn Sie die Büste wirklich nach oben pushen oder zusammendrücken möchten, wählen Sie einen niedrigeren Bügel, wenn Sie maximalen Halt und Deckung wünschen, wählen Sie einen höheren Bügel. Wenn Sie Probleme damit haben, dass die Bügelenden ins Brustbein drücken, wählen Sie ein Modell mit niedrigeren Bügeln. Wenn Ihre Brüste sehr dicht beieinander liegen, kann bisweilen das Gefühl entstehen, dass die Bügel die Brüste beim Separieren der Büste zu stark auseinander drücken, testen Sie in diesem Fall ein Modell mit niedrigeren Bügeln.

MINIMIZER SCHALEN
Manche BH-Modelle, so genannte Minimizer, haben flachere Schalen als herkömmliche BHs. Die Schalen eines Minimizers kreieren eine flachere Silhouette. Die Bügel, die bei diesen BHs verwendet werden, sind eine Größe größer als die bei anderen Modellen. Dies führt in Kombination mit einer flacheren Schalenform dazu, dass die Schale das gleiche Volumen aufnimmt, aber die Brüste über eine größere Fläche verteilt. Hierdurch wirkt die Büste kleiner als sie in Wirklichkeit ist. Ein Minimizer-BH ist auch für Frauen geeignet, die eine breitere oder flachere Büste haben.



Links LACE ALL OVER [vw1] der Minimizer-BH der eine flachere Silhouette kreiert. Rechts ist ein BH mit geformten Schalen zu sehen.

GEFORMTE SCHALEN
Eine geformte Schaleist meist rund, jedoch nicht immer. Dies hängt davon ab, wie die Form aussieht, über der der Stoff in Form gepresst wird. Wenn die Schale nicht wattiert oder gefüttert ist und aus elastischem Material gefertigt wurde, kann sie sich an die natürliche Form Ihrer Büste anpassen. Um eine vollkommen runde Form zu erhalten, muss der Stoff mit einer leichten, ca. 3 mm dicken Wattierung verstärkt werden. Dies wird Contour-Schalegenannt und bedeutet, dass die Schale Ihre Büste formt und nicht umgekehrt Diese Schalen sind häufig rund und heben die Büste hervorragend, da die Wattierung fest und formstabil ist.

„Eine Contour-Schale formt Ihre Büste und nicht umgekehrt.“

DREITEILIGE SCHALEN
Je mehr Nähte eine Schale hat, desto mehr kann die Direktrice die Form der fertigen Schale beeinflussen. Man hat ganz einfach mehr Möglichkeiten, die Form zu bestimmen, da mehr Schnittteile zur Verfügung stehen, mit denen gearbeitet werden kann. Eine dreiteilige Schale kann sehr unterschiedlich aussehen. Ein klassischer Schnitt ist der Tulpenschnitt, der auf der nachfolgenden Abbildung zu sehen ist. Dieser Schnitt verleiht eine runde Silhouette.



Der BH AMSTERDAM hat dreiteilige Schalen mit klassischem Tulpenschnitt. Auf der Abbildung ist zu sehen, dass die Schale an der Unterseite mit einer seitlichen Unterstützung verstärkt ist. Rechts ist das Modell BRODERIE ANGLAISE zu sehen, das zwei parallele Nähte hat. 

Bisweilen ist es nicht ganz einfach zu bestimmen, ob es sich um eine zwei- bzw. dreiteilige Schale handelt, da es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, die Schnitte zu konstruieren. Manche Schalen haben zwei parallele Nähte (siehe BRODERIE ANGLAISE oben) und bestehen technisch gesehen aus drei Teilen, gehören aber nicht zu den ersten Schnitten, an die man denkt, wenn man von dreiteiligen Schalen spricht. Aufgrund des Aussehens der Schnittteile wird diese Art von Schale bisweilen zu den zweiteiligen gezählt. Die Fantastische bei BHs ist, dass es so unglaublich viele Designs gibt.

ZWEITEILIGE SCHALEN
Eine zweiteilige Schaleist, wie der Name schon sagt, eine Schale, die aus zwei Teilen besteht. Die Nähte können in jeder beliebigen Richtung verlaufen, am häufigsten jedoch schräg in Längsrichtung wie bei unserem JOY Bügel-BH (siehe Abbildung links).

„Das Fantastische bei BHs ist, dass es so unglaublich viele Designs gibt.“


Beispiele für Schalen, die aus zwei Teilen bestehen. Auf der Abbildung ist JOY zu sehen. Rechts ist unser Modell QUEEN abgebildet, das zweiteilige, elastische Schalen mit einem zusätzlichen Einsatz am oberen Abschluss und einer wattierten Unterstützung hat. 

Der Schnitt, den wir für unseren bügellosen BH QUEEN verwenden (siehe Beispiel oben rechts) ist ebenfalls zweiteilig, jedoch nach oben verlängert und in der Mitte mit elastischem Netzgewebe versehen. Genau wie bei anderen Schalen ist es nicht nur die Form der Schnittteile, die die Form beeinflusst, sondern auch das Material, d. h., wie elastisch oder fest es ist und ob es gefüttert oder wattiert wurde.

ZWEITEILIGE SCHALEN MIT SEITENTEIL
Bei manchen Schalen ist es schwierig zu entscheiden, ob sie aus zwei oder mehreren Teilen bestehen. Ein typischer Schnitt, auf den dies zutrifft, sind zweiteilige Schalen mit einem zusätzlichen Seitenteil. Auf der nachfolgenden Abbildung links ist ein solcher BH zu sehen, bei dem die Seite der Schale und das Seitenteil des BHs aus einem Stück bestehen. Wenn Sie den BH rechts im Bild vergleichen, ist besser zu sehen, was zur Schale und was zum Seitenteil des BHs gehört, da der BH einen Bügel hat, der deutlich „unterteilt“.


COTTON TWIRLS mit zweiteiligen Schalen und Seitenteil. Dieses Seitenteil ist gleichzeitig die Seite des BHs und bedeckt auch einen Bereich außerhalb der eigentlichen Schale. Rechts: JACQUARD & LACE Bügel-BH mit zweiteiligen Schalen mit Seitenteil, das am Träger nach oben geführt wird.

Seitenteil der Schalen. Daher ist es nicht genau zu sehen, was zur eigentlichen Schale gehört und was nicht. Dies ist der Grund, weshalb dieser Typ von Schnitt eine zweiteilige Schale mit zusätzlichem Seitenteil genannt wird.

DER VERLAUF DER NÄHTE
Eine gerade, vertikale Naht quer über die Schalen war in den 1950er- und 1960er-Jahren üblich. Heute gibt es viele unterschiedliche Schnitte. Je mehr vertikale Nähte, desto mehr zeigt der Busen nach vorne. Eine waagrechte Naht dient dazu, die Büste anzuheben. 

„Je mehr vertikale Nähte, desto mehr zeigt der Busen nach vorne. Eine waagrechte Naht dient dazu, die Büste anzuheben.“

Dies ist jedoch nur eine Indikation und nicht die ganze Wahrheit, da andere Faktoren, wie zum Beispiel das Material ebenfalls eine Rolle spielen. Die Belastung des Stoffs ist in der Mitte der Schalen am stärksten, wo auch oft die Naht verläuft. Die Nähte der Schalen werden häufig auf der Innenseite mit Band verstärkt. Um zu verhindern, dass die Nähte zu spüren sind, können die Schalen gefüttert oder wattiert werden. 

SEITLICHE UNTERSTÜTZUNG
Die seitliche Unterstützung verhindert, dass die Büste zur Achselhöhle hin „fließt“. Sie sammelt die Büste und sorgt dafür, dass sie in der Mitte zusammengeführt wird. Dies führt zu einer „schlankeren“ Silhouette, wenn man sich von vorne im Spiegel betrachtet und wird als Zentrieren der Büste bezeichnet. 


LOVELY LACE ist ein bügelloser BH, der mit wattierter, seitlicher Unterstützung gearbeitet ist, die dabei hilft, die Büste zu zentrieren. 

Die seitliche Unterstützung besteht aus einer zusätzlichen Stoffschicht (nicht-wattierte, seitliche Unterstützung) oder aus einem wattierten Einsatz (wattierte, seitliche Unterstützung) die an der Außenseite der Schalen platziert ist. 

TEILWEISE WATTIERT
Eine teilweise oder vollwattierte Schale verleiht der Büste zusätzlichen Halt. Wenn die Wattierung an der Seite sitzt (seitliche Unterstützung), zentriert sie die Büste. Ist sie im Untercup eingearbeitet, wird die Büste von unten gestützt und dadurch angehoben. Außerdem verhindert sie, dass das Gewicht der Büste die Schalen im unteren Bereich ausdehnt. Diese Verstärkung empfiehlt sich bei schweren Brüsten oder wenn die Büste – unabhängig von der Größe – nicht mehr so straff ist.



Von links: Das bügellose Modell GRACE mit wattierter Unterstützung im Untercup, MEADOW DREAMS, dessen Schalen komplett mit einer dünnen Wattierung versehen sind, einer so genannten Vollwattierung.

WATTIERUNG
Man spricht von vollwattierten Schalen, wenn die gesamte Schale mit einer dünnen Wattierung versehen ist wie z. B. bei MEADOW DREAMS, der in der Abbildung oben zu sehen ist. Die Wattierung, die heutzutage bei den meisten BHs auf dem Markt, also auch bei unseren, verwendet wird, ist ca. 3 mm dick. Stark genug, um Stabilität zu verleihen, aber gleichzeitig so dünn, dass sie nicht aufträgt und die Büste größer erscheinen lässt. Vollwattierte Schalen sind nicht elastisch und definieren die Form der Büste. Sie werden als Contour-Schalen bezeichnet. Diese Schalen verleihen der Büste fast immer eine natürliche, runde Silhouette, die Form kann aber variieren, je nachdem, wie die Schalen genäht sind. Bei geformten Schalen wird die Form praktisch immer rund.

FESTE SCHALEN
Eine Schale aus festem, nicht elastischem Stoff passt sich nicht der Form Ihrer Büste an. Der Vorteil von festen Schalen ist, dass sie die Büste besser anheben und sich das Material nicht mit der Zeit dehnt, der Nachteil ist, dass sie keinen Spielraum bei der Größe ermöglichen. Füllt die Büste die Schalen nicht komplett aus, können sich Falten bilden. Dies kann vorkommen, wenn Sie unterschiedlich große Brüste haben oder wenn die Büste im oberen Bereich weniger füllig ist. 



Links ist der Bügel-BH COTTON DOTS zu sehen, der dank seiner zweiteiligen Schalen aus festem Stoff eine spitze Silhouette verleiht. LACE VISION hat elastische, zweiteilige Schalen, und kreiert daher eine rundere Form. Das Material ist für zusätzliche Stabilität gefüttert

ELASTISCHE SCHALEN
Ein elastischer Stoff hebt und stützt die Büste weniger gut als fester Stoff, ist aber häufig bequemer zu tragen. Außerdem wird besser kaschiert, wenn die Brüste unterschiedlich groß sind. Häufig wird im Obercup elastische Spitze verarbeitet, die sich der Form der Büste anpassen kann. Dies ist ideal, wenn Ihre Brüste unterschiedlich groß sind, wenn Ihre Brüste im Laufe des Monats die Größe verändern, oder wenn Sie ab- oder zunehmen. Da sich das Material der Büste anpasst, bilden sich weniger Falten. 

„Die Form der Schalen passt sich durch die Körpertemperatur an.“

VERÄNDERUNGEN IM LAUFE DER ZEIT
Etwas, das wir Ihnen ans Herz legen möchten, wenn Sie das erste Mal einen bestimmten BH anprobieren, ist, zu fühlen, ob die Schalen aus festem oder elastischem Material gefertigt sind. Die Schalen passen sich nämlich an den Körper und durch die Körperwärme an. Auch wenn Sie der Meinung sind, dass der BH anfangs etwas spitz ist – er gibt im Laufe der Zeit nach und wird runder. Natürlich nur, wenn die Schalen nicht aus festem Stoff oder wattiert sind.

Wenn Sie unsicher sind, welcher BH für Sie und Ihre Bedürfnisse der richtige ist, oder welche Größe Sie benötigen, können Sie sich gerne jederzeit an die Damen von unserem Kundendienst wenden. Sie sind Expertinnen darin, Kundinnen telefonisch, per E-Mail oder Chat zu helfen, den perfekten BH zu finden.

 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.