Pflegetipps, die Ihren BH retten. | Miss Mary of Sweden
Direkt zum Inhalt
Refunded Returns

Pflegetipps, die Ihren BH retten.

Wenn man sich einen Qualitäts-BH gegönnt hat, möchte man diesen natürlich auch möglichst lang tragen. Mit einer extra Portion Liebe und Fürsorge können Sie die Lebenslänge Ihres BHs erheblich verlängern. Hier sind unsere besten Tipps, wie Sie Ihren BH optimal pflegen!

Wie lange hält ein BH eigentlich? Diese Frage kann man nicht generell beantworten, da dies teils von der Qualität des BHs abhängt, teils vom Material, aus dem er gefertigt ist, wie er gewaschen und wie häufig er getragen wird. Hochwertige BHs von einem BH-Spezialisten sind normalerweise so gefertigt, dass sie länger halten als billige BHs, die von den großen Bekleidungsketten angeboten werden. Aber selbst ein BH von höchster Qualität hält nicht ewig. Generell kann man sagen, dass die Lebenslänge eines BHs ca. zwei Jahre beträgt, viele Frauen tragen ihre BHs jedoch wesentlich länger. Man kann die Lebenslänge eines BHs mit einfachen Mitteln verlängern, indem man ihn mit einer extra Portion Fürsorge pflegt.

„Ein BH hält deutlich länger, wenn er nicht ständig getragen wird“

 

WARUM SIE ZWISCHEN MEHREREN BHS WECHSELN SOLLTEN
Einer der besten Tipps, wie Sie die Lebenslänge Ihres BHs verlängern können, ist, zwischen mehreren Modellen zu wechseln. Idealerweise besitzen Sie eine Handvoll BHs, die Sie abwechselnd tragen können. Wenn Sie denselben BH mehrere Tage hintereinander tragen, verschleißt er schneller. Ihr BH muss sich zwischendurch „ausruhen“ können. Dies liegt daran, dass sich die Textilfasern zwischendurch regenerieren müssen, vor allem dann, wenn die BHs Elastan enthalten, was mittlerweile auf fast alle BHs zutrifft.

„Textilfasern müssen sich erholen können, um ihre Elastizität zu behalten“

Elastan ist ein elastisches Material, das sehr formstabil ist. Wäre der BH-Rücken beispielsweise aus 100 % Baumwolltrikot gefertigt, hätte er sich bereits nach kurzer Zeit ausgedehnt und seine Form verloren. Aber nur weil ein BH Elastan enthält, bedeutet dies nicht, dass er für immer elastisch bleibt. Das ist der Grund, warum sich die Textilfasern zwischendurch „erholen“ müssen, um die Gelegenheit zu erhalten, sich zusammenzuziehen. Eine Nacht reicht hierfür nicht aus, legen Sie den BH ein paar Tage zur Seite. Wenn Ihr BH sich gedehnt hat und auch bei den innersten Ösen zu locker sitzt, ist es Zeit, ihn zu entsorgen.

BEWAHREN SIE IHREN BH RICHTIG AUF
Schließen Sie Ihre BHs immer vor dem Verwahren.

 „Schließen Sie Ihren BH, falten Sie die Träger nach unten und bewahren Sie ihn liegend auf“

Bewahren Sie Ihre BHs am besten auf einer flachen Oberfläche auf, z. B. in einer Schublade. Legen Sie die BHs ineinander, dies ist vor allem wichtig, wenn Sie Modelle mit wattierten Schalen besitzen. Auf diese Art geben die BHs einander Halt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie so einen guten Überblick über Ihre BHs haben und sie sich nicht ineinander verheddern. Es gibt einen Grund, warum exklusive BH-Geschäfte die BHs liegend aufbewahren und nicht hängend auf Kleiderbügeln.

SO WASCHEN SIE IHREN BH
Es ist nicht erforderlich, dass Sie Ihren BH nach jedem Tragen waschen. Nach jedem dritten Mal reicht völlig aus. BHs mit Silikonband (dieses sitzt meist an der Innenseite von Schalen mit Spitze oder Schalen von trägerlosen BHs) müssen häufiger gewaschen werden, da Schweiß das Silikon angreifen und beschädigen kann.

Folgen Sie immer den Waschanleitungen, die in Ihrem BH eingenäht sind. Bügel-BHs sollten generell nicht in der Maschine gewaschen werden, auch nicht in einem Waschbeutel. Für einen Miss Mary Bügel-BH empfehlen wir Handwäsche, bügellose BHs können auf Feinwäsche in der Maschine gewaschen werden.

Waschen Sie weiße BHs nicht zusammen mit bunten oder farbigen BHs. Denken Sie auch daran, dass manche Farben nicht farbecht sind, d. h. vermeiden Sie es, unterschiedliche Farben zusammen zu waschen. Schauen Sie auf der Waschanleitung nach, ob der BH separat gewaschen werden muss.

„Benutzen Sie immer Buntwaschmittel, auch bei weißen BHs“

 

Schließen Sie vor dem Waschen immer den Verschluss. Hierdurch wird verhindert, dass Haken und Ösen in der Spitze oder anderem empfindlichen Material hängen bleiben. Ein weiterer Vorteil des Schließens ist, dass sich dadurch die Träger nicht verdrehen oder verheddern.

Verwenden Sie ein Feinwaschmittel für Buntwäsche. Dies gilt auch für weiße BHs, da weiße Stoffe häufig nicht von Natur aus weiß sind, sondern eingefärbt wurden. Am besten ist es, Spezialwaschmittel für Unterwäsche zu verwenden. Vermeiden Sie Waschmittel, die Bleichmittel oder Alkohol enthalten.

Waschen Sie den BH mit der Hand in einer sauberen Waschschüssel oder im Handwaschbecken. Verwenden Sie kaltes Wasser, wenn der BH empfindlich ist. Hierdurch hält der BH länger. Kein BH soll in heißem Wasser gewaschen werden, da dies die Elastizität zerstören kann. Lassen Sie den BH im Wasser einweichen, am besten ein paar Stunden, damit Hautschuppen usw. auch wirklich verschwinden. Am besten über Nacht im Wasser liegen lassen. Kneten Sie den BH vorsichtig an der Innenseite der Schalen und seitlich im Bereich der Achselhöhlen, d. h. an den Stellen, die häufig am stärksten verschmutzen. Leeren Sie das Wasser aus und spülen Sie den BH unter kaltem Wasser aus.

Wenn Ihr bügelloser BH waschmaschinenfest ist, waschen Sie ihn auf Feinwäsche, wenn möglich ohne Schleudergang. Waschen Sie den BH am besten in einer halbvollen Trommel. Verwenden Sie immer einen Waschbeutel für Unterwäsche, um den BH vor anderen Wäschestücken zu schützen, z. B. wenn Sie ihn zusammen mit Sportbekleidung mit Klettbändern waschen. Außerdem verhindert der Waschbeutel, dass sich die BHs ineinander verheddern. Vermeiden Sie es, Ihren BH zusammen mit schweren Wäschestücken wie Jeans, Jacken und dicken Pullis zu waschen.

Legen Sie Ihren BH auf keinen Fall in den Wäschetrockner. Die Wärme des Wäschetrockners zerstört die Elastizität des BHs und ist der Todesstoß für das Elastan.

 

SO TROCKNEN SIE IHREN BH
Wenn Ihr BH wattierte Schalen oder Träger hat, dehnen Sie die Wattierung vorsichtig, damit sie nicht schrumpft.

Dehnen Sie auch das Bügelband, in das der Bügel eingenäht ist. Hierdurch wird verhindert, dass sich das Bügelband zusammenzieht. Ist dies der Fall, besteht die Gefahr, dass der Bügel aus dem Band herausrutscht.

Drücken Sie das Wasser vorsichtig aus dem BH, auf keinen Fall wringen. Legen Sie ein trockenes Frotteehandtuch um den BH und drücken Sie vorsichtig, damit das Handtuch das überschüssige Wasser des nassen BHs aufnimmt.

„Dehnen Sie nach der Wäsche das Bügelband.  
Hierdurch verhindern Sie, dass der Bügel herausrutscht“

Wenn Sie Ihren BH zum Trocknen aufhängen, hängen Sie ihn nicht an den Trägern auf, da sich diese sonst durch das Gewicht des nassen Stoffs ausdehnen. Hängen Sie ihn stattdessen mit dem Mittelteil zwischen den Schalen über die Wäscheleine.

Empfindliche Wäschestücke müssen unter Umständen liegend getrocknet werden.

Bewahren Sie nie einen feuchten BH im Kleiderschrank auf. Lassen Sie ihn nach der Wäsche richtig trocknen.

MIT FÜRSORGE KOMMT MAN AM WEITESTEN

Dies waren unsere Tipps, was Sie tun können, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem BH haben. Hat man in einen Qualitäts-BH investiert und das perfekte Modell gefunden, möchte man dieses natürlich so lange wie möglich tragen können.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.